Elehaut
Gästebuch 3Gästebuch

klicken

seit 02.02.14

27.05.2015

ornamente 1a

Übernachtung am Calacuccia-Stausee.

calacuccia stausee
gassi gehen

Beim Morgenspaziergang herrliche Ausblicke auf die Paglia Orba ...

calacuccia 1jpg
paglia orba klein

... und die gegenüberliegende Bergkette!

calacuccia

Geplant war eine Wanderung zu den “Cascade des Radule” am Oberlauf des Golo!

cascade des radules 1a
cascade des radule - refuge 3

Refuge de Ciottulu

cascade des radule-refuge
cascade des radule-refuge 1
cascade des radule -max1b

Ich, ganz allein auf dem berühmten “GR 20”!

cascade des radules- refuge 2
cascade des radule- Max2
cascade des radule-max4

Endlich am Ziel:

Der Radule-Wasserfall im Oberlauf des Golo.

cascade des radule max 6ajpg

Während alle anderen Pause machen, “kaspert” Herrchen im Fluss herum und findet ein Brett...

Brett

Auf dem Rückweg entdeckten wir noch einige seltsame Pflanzen.

cascade de Radule - Brett

...nimmt es als Souvenir mit und das wurde daraus!

Brett 2aa
Flora 1
Flora 2a

28.05.2015

ornamente 1a
Camping Funtana l`Ora 1a

Nach einem gemütlichen Frühstück auf dem Campingplatz ...

Camping Funtana l`Ora 1b

... machten wir uns auf den Weg durch  die ..

spelunka1a
Spelunca 1ajpg

Unterwegs begegnete uns noch einiges Getier.

spelunca 2 spelunka 3a
Spelunca 4

Für Womos war hier “Ende” und wir mussten zu Fuß zum Schluchteingang bei Ota.

spelunka 5
spelunca 6a

Bevor es richtig los geht, zur Sicherheit noch den Schluchteingang markieren!

spelunka 9
spelunca 7a
spelunka pont de zaglia

Der Wanderweg war ursprünglich die “Hauptverbindungsstraße” zwischen Ota und Evisa, deshalb stoßen wir nach ca. 30 Min. tief unten in der Schlucht unverhofft auf eine mittelalterliche Genuesenbrücke, die Pont de Zaglia

spelunka pont de zaglia 2

Damit war unser Etappenziel erreicht und nun hieß es erst einmal Pause machen!

speluka Max
spelunca Hund
spelunca rw

Auf dem Rückweg trafen wir noch auf einen einheimischen Artgenossen. Ein freundlicher Bursche, der gerade ein Bad in einem Naturbasin nahm. Er begleitete uns bis nach Ota zurück.

spelunca pont de Pianella
spelunka pont de pianella 2
spelunka p de pianella 3a

Bei manchen besonders tollen Felsskulpturen machten wir noch einige Zwischenstops, wie hier beim “Hundekopf”!

calanche 4
Hundekopf1a

Auf der Pont de Pianella verabschiedeten wir uns dann auch von unserem einheimischen Begleiter und fuhren weiter auf  der engen und kurvenreichen Küstenstraße durch die Calanche!

calanche 2
calanche 1a
calanche 3

29.05.2015 

ornamente 1a

Am nächsten Tag brachen wir auf Richtung Ajaccio, legten allerdings noch einen Zwischenstopp am Plage de Pero ein und wanderten von dort zum Genuesenturm an der Punta d`Omigna.

omigna 1
Omigna 3

Welcher Riese hat hier seinen Schusser liegen gelassen?

Omigna 2
Omigna 3b
Omigna 4

Während Frauchen und ich bei herrlichem Meerespanorama den “Tour” von unten betrachten, kraxelt der Rest der Mannschaft hinauf!

Omigna 5

Zurück ging es wieder durch teilweise dichtes Macchia-Gestrüpp.

sangu2jpg

Kaum hatten wir unseren Übernachtungsplatz in Ajaccio gefunden, machten wir noch einen Abendspaziergang zu den Blutinseln, Iles Sanguinaires, um sie im Abendlicht evtl. rot leuchten zu sehen.

Omigna 6
sngu 4a

30.05.2015 

ornamente 1a

Nach einem gemütlichen Frühstück auf dem Campingplatz von Ajaccio, Aufbruch zur Stadtbesichtigung.

Ajaccio 1a
Ajaccio
capu muru 1
Ajaccio 2

Nach der Besichtigung des Napoleondenkmals ging`s dann weiter zum Capu di Muru.

capu di muru

Das habe ich mittlerweile schon gelernt: Zu jedem Kap gehört ein Genuesenturm!

capo muro 3

Während Frauchen und ich es uns unten gemütlich machen, kraxeln die anderen im Turm hoch und genießen die Aussicht!

capo di muru 4 (neue Groesse)
capo muro 3 (neue Groesse)
capo muro
cupabia 1
cupabia 2
cupabia 3

Auf dem Campingplatz “A Cala di Cupabia” verbrachten wir  gemütlich - u.a. mit einigen Streicheleinheiten für mich - den restlichen Tag.

31.05.2015

ornamente 1a

Auch der nächste Tag verlief recht geruhsam. Kurzer Abstecher zu den Cascades des Anglais ...

cascade des A 1
cascade des A 2

... und dann auf den Campingplatz am Eingang des Restonicatales (siehe Korsika 2014)

Absetzen 1 Absetzen 21 Absetzen3

Hier wurden dann noch Abends die Vorbereitungen für den nächsten Tag getroffen: Absetzen der Wohnkabine, damit wir die enge Straße der Restonica- Schlucht befahren durften!

pfeil-rechts-gross
[Max, der Picard] [Der Picard] [Tagebuch] [Das 1. Jahr] [Das 2.+3. Jahr] [Das 4. Jahr] [Das 5. Jahr] [Das 6. + 7.Jahr] [Meine Mädels] [Links] [Impressum]